Notfalldienst info@andree-weyer.de +49 40 520 33 59
 

Notdienst: Bei akuten Beschwerden außerhalb der Behandlungszeiten besteht die Möglichkeit, den zahnärztlichen Notdienst in Anspruch zu nehmen. Die aktuellen Notdienstadressen können über die Rufnummer 01805/050518 abgefragt oder bei www.zahnaerzte-hh.de nachgesehen werden.

×

Behandlung

Die Prophylaxe bedeutet Vorbeugung und Vermeidung von Krankheiten im Mundraum. Es geht hierbei nicht nur um die Optik (saubere, weiße Zähne), sondern vielmehr auch um die Gesunderhaltung der Zähne. Die regelmäßige und gründliche Zahnpflege zuhause ist wichtig, die schonende Entfernung von Belägen und die professionelle Zahnreinigung jedoch kann nur von einer ausgebildeten Fachkraft durchgeführt werden.

Zu dem Prophylaxeprogramm gehören u.a.:

  • Putzanleitung mit Demonstration von Zwischenraumbürsten, (elektrischen) Zahnbürsten, Zahnseide etc.
  • Professionelle Zahnreinigung (Entfernung von Kaffee-, Tee- und Nikotinablagerungen)
  • Versiegelung der Kauflächen
  • Fluoridierung der Zähne zur Zahnhärtung


  • Durch regelmäßige Prophylaxesitzung können Zähne und Zahnfleisch ein Leben lang gesund erhalten bleiben und so kostenaufwändiger Zahnersatz vermieden werden.

    Die Kinder und Jugendlichen erhalten im Alter zwischen 6 und 18 Jahren eine halbjährliche, kostenlose Prophylaxe, bei den Erwachsenen berechnen sich die Kosten nach dem jeweiligem Aufwand.

    Die Füllungstherapie behebt kariöse und andere Zahnschäden. Das dabei verwendete Material kann auf Wunsch zahnfarben sein (Kunststoff, Keramik).

    Die Endodontologie umfasst die Behandlung von Erkrankungen im Innern des Zahnes. Der Zahn kann so bei erfolgreicher Behandlung über viele Jahre erhalten bleiben (Wurzelkanalbehandlung, Wurzelspitzenresektion).

    Die Parodontologie beschäftigt sich mit dem Zahnhalteapparat, also dem Zahnfleisch und der Zahnwurzelumgebung bis hin zum Kieferknochen.

    Bei einer Erkrankung des Zahnhalteapparates wird in enger Zusammenarbeit mit der Prophylaxe eine schonende und schmerzfreie Reinigung der Zahnfleischtaschen vorgenommen.

    Wenn einmal ein Zahn größere Defekte hat oder verloren gegangen ist, kann dies durch festsitzende Kronen oder Brücken, Teil- oder Vollprothesen behandelt werden.

    In unserem hauseigenen Meisterlabor wird dafür mit hochwertigen, mundverträglichen Materialien der entsprechende Zahnersatz angefertigt.

    Die Art der Versorgung lässt sich häufig durch Zahnimplantate günstig beeinflussen, z.B. Vermeidung eines herausnehmbaren Zahnersatzes oder Stabilisierung der Totalprothesen.

    Die Implantologie stellt die Möglichkeit dar, künstliche, körperverträgliche Zahnwurzeln in den Kiefer einzusetzen. In vielen Fällen ist der Einsatz von Implantaten eine gute Alternative zur herkömmlichen Versorgung, da mit ihnen verschiedene Vorteile in Anspruch genommen werden können:

  • das Vermeiden von herausnehmbaren Konstruktionen
  • gesunde Haltezähne müssen nicht beschliffen und überkront werden
  • Bei einer Restbezahnung kann durch Pfeilervermehrung eine Teilprothese wieder besser verankert und die Haltezähne entlastet werden
  • Totalprothesen (besonders im Unterkiefer) können stabilisiert und so der Kaukomfort erheblich gesteigert werden
  • Wir verwenden zwei verschiedene gängige Implantatsysteme namhafter Hersteller zur Abdeckung der verschiedenen Indikationen, so auch einteilige sog. „Mini- Implantate“ für schmalen Kieferknochen, womit auch bei ungünstigeren anatomischen Verhältnissen Implantate gesetzt werden können ohne vorhergehenden Knochenaufbau.

    Ob bei Ihnen die Voraussetzungen für Implantate gegeben sind, welche Alternativen es gibt und welche Kosten anstehen, können wir gerne im unverbindlichen Einzelgespräch mit Ihnen klären.

    Wir stehen für Sie zur Verfügung!

    Dr. Weyer hat eine zweijährige Weiterbildung mit anschließender Zertifizierung (DGI) absolviert und darf den Zusatz „Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie“ führen.

    Im Kindesalter werden die Grundlagen für gesunde Zähne, möglichst ein Leben lang, gelegt.

    Mit Hilfe der Prophylaxe ist es heute Ziel, dass Schäden an Milch- und bleibenden Zähnen gar nicht erst entstehen. Wenn es doch einmal ein Problem gibt, behandeln wir gerne die kleinen Patienten. Zur Kinderzahnheilkunde gehören neben der Prophylaxe, die zweimal jährlich erfolgen sollte und kostenlos ist:

  • Kariesbehandlung
  • konfektionierte Kinderkronen bei größeren Milchzahndefekten
  • Beratung bezüglich Ernährung, Kieferorthopädie u.a.m.
  • Schöne Zähne sind für viele Patienten Ausdruck von Selbstwertgefühl und sich wohl und jugendlich zu fühlen.

    Um die Zähne zu verschönern in Farbe, Form und Zahnstellung, existieren heute viele Möglichkeiten:

  • Zähne aufhellen (Bleaching)
  • zahnfarbene Füllungen
  • Veränderung der Frontzähne durch Kunststoffmodellierung oder Keramikschalen (Veneers)


  • Die Planung und Beratung erfolgt individuell und bei bedarf mit Hilfe von Modellen und/oder Fotos.